Darlehensnehmer

26.05.2014 von
Eine oder zwei natürliche oder juristische Personen, welche mit einem Geldgeber einen Darlehensvertrag schließen, wird bzw. werden als Darlehensnehmer ...

Eine oder zwei natürliche oder juristische Personen, welche mit einem Geldgeber einen Darlehensvertrag schließen, wird bzw. werden als Darlehensnehmer bezeichnet. Dieser Vertrag wird als juristisches Handelsgeschäft bezeichnet und verpflichtet den Darlehensnehmer dazu, den vereinbarten Darlehensbetrag zusammen mit den anfallenden Zinsen in einem festgelegten Zeitraum zurückzuzahlen. Ein Verbraucher muss bestimmte Bedingungen erfüllen, damit er Darlehensnehmer sein kann. Dazu zählt unter anderem die erreichte volle Geschäftsfähigkeit mit der Vollendung des 18. Lebensjahres. Zusätzlich muss er über ein regelmäßiges und sicheres Einkommen verfügen. Dies soll meist anhand eines unbefristeten Arbeitsvertrages nachgewiesen werden mit dem Bestand von mindestens 6 Monaten. Ein weiteres wichtiges Kriterium, um ein Darlehen bewilligt zu bekommen ist ein positiver Schufa-Verlauf.