Beamtendarlehen

25.10.2013 von
Beamtendarlehen: Sie interessieren sich für das Thema Beamtendarlehen? Dann finden Sie hier umfangreiche Informationen.

1.    Was ist ein Beamtendarlehen?

Bei einem Beamtendarlehen handelt es sich um ein Darlehen, welches Kreditinstitute ausschließlich an Personen vergeben, die den beruflichen Status eines Beamten, oder einen damit vergleichbaren Status, innehaben. Da der Terminus nicht speziell geschützt ist, bieten die Kreditinstitute „Beamtendarlehen“ in den unterschiedlichsten Kreditformen an.

2.    Begriffserläuterungen 

a.    Beamtentum Als Beamter oder Beamte werden die sogenannten Staatsdiener bezeichnet. Man versteht darunter die Angestellten des Staats, welche in Bereichen des Gemeinwesens tätig sind. Jedoch ist mittlerweile nicht jede Person, welche im öffentlichen Dienst steht verbeamtet,  sondern auch viele mit Arbeitnehmerstatus. Um den Beamtenstatus zu erlangen, muss man als solcher vom Staat dazu ernannt werden.  Mit der Ernennung zum Beamten sind viele Vorteile, jedoch auch viele Pflichten verbunden.  Die Beamten stehen in einer besonderen Treuepflicht zu ihrem Arbeitgeber.  Der Diensteid, den Beamte zu Beginn ihres Berufseinstiegs ablegen müssen, beinhaltet eine Gehorsamspflicht, welche beispielsweise auch das Streiken untersagt. Im Gegensatz dazu verpflichtet sich der Arbeitgeber, zu einer besonderen Fürsorgepflicht, welche eine angemessene Bezahlung, Beihilfe im Krankheitsfall und eine gute Pension beinhaltet.  Beispiele für Beamten sind Polizeibeamte oder verbeamtete Lehrer. 

b.    Darlehen Bei einem Darlehen handelt es sich um einen schuldrechtlichen Vertrag. Bei diesem überlässt ein Darlehensgeber dem Darlehensnehmer  einen Geldwert oder vertretbare Sachen zur zeitlich begrenzten Nutzung.  Der Darlehensnehmer verpflichtet sich durch den abgeschlossenen Vertrag  seine Schuld zu begleichen. Es handelt sich in den meisten Fällen um eine Geldschuld, welche anhand von Ratenzahlungen zu tilgen ist.   

3.    Beamte als Kreditnehmer

Beamte gelten aufgrund ihres sehr sicheren Arbeitsplatzes als zuverlässige Kreditnehmer, mit einem geringen Kreditrisiko.  Aus diesem Grund ist es Banken und andere Institutionen möglich, Beamten einen Kredit zu relativ günstigen Zinsen zu gewähren. Häufig wird das Beamtendarlehen nicht nur Personen ermöglicht die verbeamtet sind, sondern auch anderen Angestellten des öffentlichen Dienstes wie Richtern oder Berufssoldaten, deren Status in vielen Punkten mit dem von Beamten vergleich bar ist.