Baugeld

04.05.2014 von
Als Baugeld wird das Kapital bezeichnet, mit dem der Kauf oder Bau einer Immobilie finanziert wird. Baugeld kann dabei sowohl Eigenkapital als auch ...

Als Baugeld wird das Kapital bezeichnet, mit dem der Kauf oder Bau einer Immobilie finanziert wird. Baugeld kann dabei sowohl Eigenkapital als auch Fremdkapital aus Fremdfinanzierung sein. Im engeren Sinne ist Baugeld jedoch ausschließlich Geld aus Fremdmitteln, welche für einen Hausbau- oder Kauf in Anspruch genommen wird. Als Quellen gelten dabei klassisch der Immobilienkredit, das Bauspardarlehen, das Lebensversicherungsdarlehen oder Annuitätendarlehen. Das Baugeld kann auch durch einen Bausparkredit gefördert werden, wodurch sich ein Verbraucher günstigere Zinsen sichern kann. Der Zinssatz für Baugeld liegt dabei meist deutlich niedriger als bei einem Immobiliendarlehen.