Abtretung von Sicherheiten

22.04.2014 von
Auf den Begriff der Abtretung treffen die Meisten im Zusammenhang mit einer Vergabe eines Konsumentenkredits. Dabei handelt es sich um eine Sicherheit für ...

Auf den Begriff der Abtretung treffen die Meisten im Zusammenhang mit einer Vergabe eines Konsumentenkredits. Dabei handelt es sich um eine Sicherheit für die Banken bei der Kreditbewilligung, mit der sie sich Ansprüche gegenüber dem Kreditnehmer sichern können. Abtretungen betreffen dabei jegliche Einkommensarten wie Gehalt oder Lohn sowie Renten und Pensionen. Ausnahmen bilden dabei Lohnersatzleistungen wie beispielsweise Harz IV Bezüge oder Wohngeld. Im Falle von ausfallenden Kreditratenzahlungen ist die kreditgebende Bank befugt, die Lohnabtretung dem Arbeitgeber des Verbrauchers vorzulegen. Dies hat zur Folge, dass ein Teil des Lohnes durch den Arbeitgeber direkt als Tilgungsersatz an die Bank gezahlt wird. Dies wird so lang geschehen, bis der Schuldner seinen vertraglichen Verpflichtungen wieder geregelt nachkommt. Im Falle einer Kündigung des Arbeitsvertrages ist der Arbeitgeber nicht weiter zur Lohnabtretung verpflichtet.